Themen des Workbooks

1. Thema: Begrüßung, Vorstellung und Familie

2. Thema:   Tagesablauf und  Tageszeiten            3. Thema: Wochentage, Farben,  Zahlen und Uhrzeit

4. Thema:   Haushalt und Wohnen                         5. Thema:  Einkaufen

6. Thema:   Körper und Gesundheit                       7. Thema:  Kleidung, Jahreszeiten und Wetter,

8. Thema:   Arbeiten und Lernen                           9. Thema:  Kmmunikation, Medien und Freizeit

10. Thema:  Verkehr und Orientierung                11. Thema:  Behörden, Religion und Brauchtum
12. Thema:  Anhang mit AB zu besonderen Themen, z.B. Umweltschutz und Mülltrennung, „Ich arbeite als Hausmeister / Krankenpfleger / Küchenhilfe.“,  Mein Steckbrief, „Das kann ich“, Tier-ABC, Kurzgrammatik… (und weitere Blätter insbesondere zur Kurzgrammatik zum kostenlosen Download)

So macht man es in Thannhausen:

Ein Thema wird an 3 Tagen pro Woche  in 4 bis zu 6 Unterrichtseinheiten behandelt – je nach Sprachniveau der Teilnehmer. Dauer des Unterrichts ca. 60 Minuten.
Nach dem 2. Thema erfolgt eine erste Diffrenzierung in Gruppe A (langsamer Fortschritt, keine Brückensprache, keine Kenntnis des lat. ABC) und Gruppe F (Brückensprache Englisch). Ein Alphabetisierungskurs ist nur in Ausnahmefällen vorgesehen.

Ablauf der Unterrichtseinheit: Unterricht im Plenum (ein Lehrer bzw. eine Lehrerin in Deutsch und wo nötig in Englisch, Folie, OHP, 3-5 Arbeitsblätter pro Thema) immer wieder abwechselnd mit Gruppenarbeit (Helfer in den Gruppen oder 1:1 Zuordnung); dadurch ist eine Unterrichtseinheit auch mit vielen Asylbewerbern, vielen Helfern und größtmöglicher Differenzierung möglich; Helfer müssen nicht immer alle da sein! Ideal ist es, wenn einige Helfer neben Deutsch auch eine Brückensprache der Asylbewerber sprechen, z..B. Türkisch

Vorbereitung: Namensschilder und Teilnehmerliste, Medien, z.B. OHP, Flip-Chart, Beamer, CD-Player,  AB, Folien, Lernkartei, Uhr, Flöte/Gitarre, Kalender, konkrete Dinge zur Veranschaulichung…); jeder Teilnehmer bringt sein Workbook mit seiner Brückensprache oder nur in Deutsch mit; Schnellhefter für Zusatzblätter oder Übersetzungen in andere Sprachen… Ideal wäre es, zu einzelnen theman eine Materialkiste anzulegen.

Zeit: Montag und Mittwoch, Freitag Wiederholungsstunde und „Outside“ an wechselnden Orten zur Anwendung des Gelernten
Jeweils situativ Belehrungen/Infos zu Problemen der Alltagsbewältigung in Deutsch/Englisch (evtl. auch Aushang in verschiedenen Sprachen über www.translate.google.de : z.B. keine Gewaltanwendung, Angebote der Religionen, Briefgeheimnis, Arbeitssuche, Pünktlichkeit, Geld einteilen, Hygiene, Mülltrennung, Brandsschutz, Gefahren beim Baden…)

Quelle: http://www.deutschkurs-asylbewerber.de

Das Lehrerhandbuch gibt es hier: http://www.deutschkurs-asylbewerber.de/media/pdf/Lehrerhandreichung-zum-Workbook-Thannhauser-Modell_10_2015.pdf

Dieser Beitrag wurde unter Thannhauser-Workbook veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.