Gruppe 4, Montag, 20. Februar 2017

Kleine Geschichte über irgendwas, was heute passiert ist, erzählen, dabei Pronomen und all so’n Zeugs benutzen.

Hausaufgabenkontrolle zu der schriftlichen Hausaufgabe, die Volker aufgegeben hat.

Wenn ich es schaffe, bringe ich Gegenstände für das Dutzend mit. Aber im Notfall tut es irgendwas. Es sollten aber auch Dinge im Plural dabei sein.

Gegenstände auf Stapel mit der-die-das sortieren.

Mündliche Übung zur Hausaufgabe:

Ich sage: Ich habe ein Buch. Sie müssen daraus formen: Das ist mein Buch.

Du hast einen Stift: Das ist dein Stift.

Wenn die Endungen grundsätzlich nicht klappen, noch mal anschreiben.

Erst mal Gruppensprechen.

Dann reihum. Einer sagt: „Du hast einen…“ der nächste: „Das ist dein…“ Dann muss er beschreiben, was einer hat und weitergeben.

Nächste Runde (ggf. langsam aufbauen):

Er hat eine Schere. Das ist seine Schere. Sie ist scharf oder grün oder irgendwas.

Man kann das auch endlos fortführen:

  • Ich habe eine Schere. Das ist meine Schere, sie ist grün –>
  • Ich habe keine Schere. Das ist nicht meine Schere. Sie ist nicht grün.
  • Oder: Ich habe zwei Scheren. Es sind meine Scheren, Sie sind grün und rot.
  • Oder: Vor einem Jahr …hatte… ich eine Schere. Es …war… meine Schere. Sie war…
Dieser Beitrag wurde unter Gruppe 4, Unterrichtsentwurf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Gruppe 4, Montag, 20. Februar 2017

  1. Marianne sagt:

    Wir haben mal wieder nur die Hälfte geschafft.
    Wir haben uns einfach aus der Küche einige Gegenstände geholt, die sie noch nicht kannten. Ich habe gesagt: „Wir haben Küchenpapier“ Und sie mussten daraus machen: „Das ist unser Küchenpapier“.
    Das war schwer genug, und man könnte an der Stelle locker noch weiter üben.

    Außerdem kamen Fragen auf wie: Was ist der Unterschied zwischen „Morgen“ und „morgen“ und was heißt „noch etwas“. Letzteres konnte nicht zufriedenstellend geklärt werden. Erst hinterher fiel mir ein, dass man das in einer Tisch-Szene vormachen könnte: „Möchtest du noch etwas“? (Elke???) Aber wenn die Deutschen genervt „noch etwas“ sagen, ist das natürlich wieder was Anderes…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.