Gruppe 4, Dienstag, 28. Juni 2016

Material: Wer hat, bitte Kalender mitbringen, ein paar Spieluhren sind noch im Schrank. Ich bin morgen nur am Anfang da. Auch zahlenmäßig sollten 2 Gruppen in Ordnung sein.

Plenum: Ansagen: Nächste Woche fangen wir wieder um 18:30 Uhr an, weil der Ramadan zu Ende ist.

Kontextrollenspiele zu gestern: (A: Marianne B:Gudrun C: Berit)

Ich kann heute nicht:

Erstes Stück:

Person A sitzt herum mit einer großen Menge Taschentücher, niest ständig und putzt sich die Nase.

Person B kommt: Hallo, A, kannst Du schwimmen?

Ja, ich kann schwimmen.

Komm, wir gehen schwimmen.

Nein, heute nicht.

Warum? Kannst Du nicht schwimmen?

Doch, ich kann schwimmen, aber ich kann heute nicht schwimmen.

Warum kannst Du heute nicht schwimmen?

Ich bin krank. Hatschi.

Kannst Du morgen schwimmen? Nein, da bin ich auch krank. Hatschi.

Und, kannst du übermorgen schwimmen?

Vielleicht.

Gut. Ich komme übermorgen. Übermorgen gehen wir vielleicht Schwimmen.

Zweites Stück:

A hat die Nase im Thannhauser und murmelt: Ich koche, du kochst

B: Kannst du Fußball spielen?

A: Ja, ich kann Fußball spielen.

B. Komm, wir gehen Fußball spielen.

A: Ich kann heute nicht Fußball spielen. Ich muss Deutsch lernen (wir kochen, ihr kocht, sie kochen).

B: Kannst Du morgen Fußball spielen?

A: Ja, morgen kann ich.

B: Dann komme ich morgen und wir gehen Fußball spielen.

Höflichkeitsform:

Person A steht rum. Person B kommt mit erhobenem Zeigefinger:

„Zieh die Schuhe aus!“

Person A zuckt zusammen, fängt an, ängstlich die Schuhe auszuziehen.

Person C kommt. Sie sagt zu Person B: So geht das nicht.

zu A: „Kannst du bitte die Schuhe ausziehen?“
Person A entspannt sich.

„gerne“.

Ein paar weitere ähnliche Befehle

Gruppen:

Zeitangaben von Minute bis Jahr mithilfe von Uhr und Kalender möglichst anschaulich zeigen:

Wie spät ist es? 18 Uhr und 6 Minuten.

Eine Stunde hat 60 Minuten.

Ein Tag hat 24 Stunden.

Eine Woche hat 7 Tage

Ein Monat hat 30 Tage.

Ein Jahr hat 365 Tage, ein Jahr hat 12 Monate.

Dann: Zeige eine Stunde, zeige einen Tag u.s.w.

Wie viele … hat…? Alles durcheinander abfragen.

Thannhauser S. 25 aufschlagen: Erklärungen dazu auf Farsi sind auf dem Blatt, das sie gestern bekommen haben.

Der erste Monat heißt, der zweite Monat heißt…

Monate erst vorlesen, dann miteinander lesen.

Jahreszeitenbild zeigen. Monate den Jahreszeiten zuordnen.

Die Seite mündlich bearbeiten, ggf. anfangen zu schreiben. Wer kann, soll sie zu Hause schriftlich ausfüllen. Wer seinen Thannhauser schon voll hat, oder ihn mit einem Anderen teilt, kann auch auf ein Blatt Papier schreiben.

Geburtstage eintragen können wir zusammen machen.

Wenn noch viel Zeit ist: Ich gebe Euch Kärtchen mit Morgen- und Abendroutine mit: Die hatte ich ihnen mal kurz gezeigt, aber wir hatten keine Zeit, sie zu lernen. Kann nach den Regeln des schnellen Dutzends gelernt werden.
Er steht auf, wäscht sich, rasiert sich, kämmt sich, zieht sich an, frühstückt. Er zieht sich aus, geht ins Bett, deckt sich zu, schläft (ein), schnarcht, träumt.

Wiederholung:

Kleidungsstücke den Jahreszeiten zuordnen. Erst vormachen: Wann brauchst du einen Badeanzug? Ich brauche einen Badeanzug im Sommer. Ich brauche Handschuhe im Winter u.s.w. (das Wort immer schleicht sich dabei automatisch ein). Aber dann bitte auf die Ordnung der Worte achten: Ich brauche immer ein T-Shirt. Und auch „Ich brauche im Winter Handschuhe“ ist schöner…;-) Oder: Wann brauchst du Handschuhe? Ich brauche sie im Winter.

Aufnahmen

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Gruppe 4, Unterrichtsentwurf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.