Das Thomson-Material ist online

Für alle, die damit noch nicht vertraut sind:

Greg Thomson ist amerikanischer Sprachforscher. Er und seine Frau Angela haben sich viel damit beschäftigt, wie man Fremdsprachen lernt, auch solche, zu denen es kein schriftliches Material gibt.

Nun hat sich der deutsche Zweig von Wycliff.de, besonders Kathrin Pope, daran gemacht, das Material für die Situation von Flüchtlingen anzupassen. Einige von Thomsons Methoden sind bei uns schon zu finden, aber wir durften sie noch nicht für alle zugänglich machen, weil sie noch überarbeitet wurden.

Das Material findet man unter http://wycliff.de/fluechtlinge/fluechtlinge-lernen-deutsch/

Schön ist, dass es für die ersten Stunden fertige Stundenentwürfe gibt. Auch ist das meiste gut mit dem Thannhäuser-Kurs kompatibel, was ja nicht wirklich überrascht, da es in beiden Kursen um die Lebenswirklichkeit der Flüchtlinge geht.

Marianne

Dieser Beitrag wurde unter Der Ansatz von Greg Thomson, Methoden, Sprache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.