Gruppe MUZ, Januar 2016

5. Januar:

 Familie, Verwandtschaftsbeziehungen. Wenn möglich bringe jede ein grosses Familienbild mit = Einstieg ins Thema.
Das Thema ist recht komplex: ich bin Tochter, Enkelin, Mutter, Schwester, Tante und Cousine zugleich. Und dann noch die „Kosenamen“ Oma etc.
Neu: der Vater von …, die Mutter von … etc
Schaut euch das beigefügte Arbeitsblatt für die Gruppenarbeit genauer an, damit ihr es versteht.
1. Aufgabe: der grosse Kopf mit Schnauz ist der Vater von den zwei kleinen Köpfen
2. Aufgabe: der Junge (gross) ist der Sohn von …. etc.

 

12. Januar:

1. Hausaufgabenkontrolle Mm
2. repetieren ich – wir:  lernen, lesen, schreiben, stehen, gehen, drehen, kommen, trinken, essen, schlafen, schneiden, kochen, heissen, sitzen
 
3. Neu: Nahrungsmittel (bringe ich mit) 
Das ist … Wo ist …?
das Mehl
die Milch
der Tee
der Kaffee
der Kakao
der Reis
die Nudeln
der Zucker
das Öl
das Salz
der Pfeffer
der Senf
das Couscous    Aufnahmen machen
 
4. Einkaufen spielen: Ich möchte ….. Wie viel kostet das? … Euro (ich bringe Monopoli-Spielgeld mit)

 

13.01.

1.  in die Schule gehen – Zeitmanagement in Deutschland
2. ich möchte schlafen, essen, trinken, schreiben etc.
3. Lebensmittel
neu: Honig
Öl
Milch
Mehl
Tee
Kakao
Kaffee
Reis
Nudeln
Kartoffeln
Zucker
Salz
Pfeffer
zuletzt „einkaufen“: Ich möchte …. Wie viel kostet das? … Euro
4. das Aa
diesmal mit Knete für die Kinder
in die Luft schreiben
auf A4 Blatt mehrmals gross überschreiben (zur Automatisierung des Ablaufs)
Blatt, Hausaufgaben
Nebst optischer Differenzierung (Dummie-Text) will ich bewusst auch die akustische Differenzierung fördern (VERA). Wichtig ist mir dabei auch der Bewegungsablauf des Schreibens: von links nach rechts. Deshalb schreibe ich mit den Schülern den Buchstaben erst in die Luft. Von oben nach links unten, von oben nach rechts unten, Querstrich von links nach rechts. Dann mehrfach auf A4-Grösse im richtigen Ablauf. Bitte helft dabei und schaut den Schülern über die Schultern.
18.01.
Morgen gibt es zwei Schwerpunkte:
1. die Zahlen 10, 20 bis 100 (nicht 35, nicht 69)
Preise: 1,20 €, 3,80 € sprich 3 Euro 80
2. neue Lebensmittel (mit Preisen beschriftet)
Butter
Joghurt
Wurst
Käse
Fisch
Fleisch (Schwein, Rind, Hähnchen, Pute)
Brötchen
Schokolade
Bonbons
Honig
Marmelade
Wo ist der Jogurt?
Was kostet die Butter? 90 cent …..
3. Aufnahmen machen
4. Einkaufen wie gehabt: Ich möchte Joghurt – Was kostet das?  ––––– Endpreis nur schätzen!
5. Gruppen:
10er Zahlen der Reihe nach
     mit 10er Zahlenwürfel (einen habe ich)
Lebensmittel – mit Tauschen
19.01.:
morgen wiederholen wir wieder in etwa die Lebensmittel von heute. Wichtig sind dabei die Preise. 10, 20, 30 der Reihe nach ist eine Sache, die zumindest in meiner Gruppe gut klappte. Aber: 4 Euro 50 ist einen Tick schwieriger. Dann starten wir mit Körperteilen.

1. Butter
Joghurt
Wurst
Käse
Fisch
Fleisch (Schwein, Rind, Hähnchen, Pute, Schaf – hat jemand eine Rinds- oder Geflügelwurst im Kühlschrank?)
Brötchen
Schokolade
Bonbons
Honig
Marmelade

2. Morgen – Frühstück: Ich esse Brot, ich trinke Kaffee          Wir führen vor, Teller, Tassen gibt es im GZ
Mittag – Mittagessen: Ich esse Nudeln, ich esse Fleisch
Abend – Abendessen: Ich esse Wurst ….

3. Kreis machen: Körperteile:
Kopf
Hals
Arm
Hand
Finger
Brust
Bauch
Rücken
Po
Bein
Knie
Fuß

Aufnahmen machen

25.01.:
Zahlen und der Körper stehen auf dem Programm:

1. Zahlenplakat 1-100
hören und zeigen
2. Zwei Gruppen:
Ich möchte 55 ct. – mit Spielgeld
3. Zwei Gruppen: Collage aus Werbeprospekten: Was kostet das Brot? 1,79 Euro

4. Körperteile

5. Tt einführen – Arbeitsblatt, Hausaufgaben

In der nächsten Woche möchte ich Mülltrennung machen: Bitte sammelt vorsorglich ausgewaschene Verpackungen, Batterien, Bier-, Saft-, Milch- und Weinflaschen (na denn Prost!) – mit Besuch der Glas- und Batterie-Sammelbehälter in der Dorfstrasse und bei Reichelt.

28.01.:
heute führen wir die Ordnungszahlen ein. Die sind wichtig für das Datum. Dann weiter mit Körper/Apotheke.
1. der/die Erste, der/die Zweite mit Siegerpodest/Aufstehen/Zahlenposter/
und Kalender 29. Januar = 29.1.2016, 29.01.2016, 1. Februar = 1.2.
Aufnahmen
In Gruppen wiederholen
2. Körperteile
weh/ die Schmerzen: Ohrenschmerzen
3. die Apotheke: Ich möchte etwas gegen … Schmerzen/ Fieber – Tabletten, Tee, Hustensaft, Salbe, Spray
hier nochmals die wichtigen Begriffe: billig – teuer
30.01.:
1. Mit dem Ball: der Erste, die Zweite etc.

2. Wo sind die Tabletten?
Augen-/Ohrentropfen
Hustensaft
Tee/Hustentee
Nasenspray
Crème

3. Kleider – Einführung nach dem eiligen Dutzend
T-Shirt
Bluse
Hemd
Unterhemd
Hose/Jeans
Unterhose
Pullover/Pulli
Mütze
Schal
Jacke
Mantel
Schuh
Stiefel
Hut (hatten sie schon)

Aufnahmen machen

4. Die Kinder können Anziehpuppenkleider ausmalen.
Mit dem Rest Aussprache üben

 

Dieser Beitrag wurde unter Gruppe MUZ, Gruppen, Unterrichtsentwurf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.