Gruppe 3, 2. und 9. Januar 2016

Anfang mit Tschetschenen 01/16

Erste Stunde, 02.01.16

Beginn im Plenum

Zwischen den einzelnen Punkten Treffen im Plenum, um die jeweilige Methode zu erklären.

  1. Rollenspiel im Plenum (vorspielen), dann in den Gruppen üben.

Langsam und deutlich vorsprechen und nachsprechen lassen, zuerst die Lehrer mehrmals, dann die Schüler reihum: „Ich heiße xxx.“ „Ich heiße xxx.“

Wenn alle dran waren, wird erweitert mit der Frage, wieder zuerst die Lehrer mehrmals:„Ich heiße xxx.“ „Wie heißt du?“

Genauso verfahren mit den anderen Sätzen aus dem Thannhauser Heft Punkt 1.2, dafür die Smileys, die Weltkarte und die Ortskarte benutzen.

2. Das schnelle Dutzend:

Der Tisch, der Stuhl, das Fenster, die Tür, das Handy, das Blatt Papier, der Stift, das Brot, das Geld,das Haus, der (Ehe).Mann, die (Ehe)-Frau

3. Grundlegende Tätigkeiten

Aufstehen, sich hinsetzen, gehen, kommen.

bei Bedarf mehr:

laufen, sich hinlegen, öffnen, schließen (zu-machen), kombiniert mit  Tür, Fenster, Boden, Stuhl, Tisch.

hören (mit Gesten)

Wie bei Übung 1 beginnen wir mit zwei Begriffen (in der Befehlsform), und fügen jeweils einen hinzu. Also: Steht auf, setzt euch, steht auf. (Oder auch in der Sie-Form: Setzen Sie sich bitte…).

Durch Gesten bringen wir die Gruppe dazu, jeweils das Richtige zutun. Dann geben wir die Anweisungen an einzelne HTs: Steh auf (anA), steh auf (an B), setz dich (an A), steh auf (an C), usw.Schritt für Schritt gehen und kommen und eventuell weitere Handlungen einführen: geh zum Fenster, komm zum Tisch, leg dich auf den Boden…. Alle Handlungen durcheinander abfragen. *

Wenn noch Zeit ist: Zahlen

 

Zweite Stunde: 09.01.16

Schnelles Dutzend:

Das ist ein Mann, eine Frau, ein Junge, ein Mädchen (mit Bildern und life).

Das ist eine Familie (Bild) / meine Familie

Das ist mein Mann, meine Tochter, mein Sohn, mein Baby. – (es ist ein Junge).

Ich bin seine Mutter, Volker ist sein Vater.

 

Zweites Bild: (erst vorspielen, dann weiterzeigen)

Das ist Peters Familie

Wo ist deine Frau? Wo ist dein Sohn? u.s.w.

 

Drittes Bild:

Strichmännchenfamilie:

Das ist seine Frau, sein Sohn, seine Tochter, sein Baby

 

evtl. „ihr“ dazu nehmen.

In bunter Mischung alles zeigen lassen.

Gruppenarbeit:

Ich heiße, ich komme aus, wie geht es dir? Wiederholen. Ergänzen. Wir sind Familie …

Das ist mein…

u.s.w.

Im Buch das Familienbild ansehen.

Handlungsbeschreibung: Hier sollen die Schüler verstehen und auf das Richtige zeigen.

Der Mann steht. Der Mann sitzt. Der Mann liegt. Der Mann geht. Der Mann rennt.

Die Frau steht. Die Frau sitzt. Die Frau liegt. Die Frau geht. Die Frau rennt.

Das Mädchen steht. Das Mädchen sitzt. Das Mädchen liegt. Das Mädchen geht. Das Mädchen rennt.

Der Junge steht. Der Junge sitzt. Der Junge geht.

Das Baby liegt. Das Baby geht. Das Baby rennt.

sitzen-stehen-rennen2sitzen-stehen-rennen1

 

Dieser Beitrag wurde unter Gruppe 3, Unterrichtsentwurf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.