Wie fange ich mit der Schrift an?

Überlegt mal, wie Ihr die Schrift gelernt habt: Damals gab es einen Buchstaben nach dem Anderen (ich meine jetzt nicht diejenigen von Euch, die TROTZ Ganzheitsmethode lesen gelernt haben…;-). Die häufigen Buchstaben kamen zuerst.

Das Alphabet habe ich damals zuerst gesungen. Erst später musste ich es dann auch lesen.

Mit der Schrift anzufangen macht nur Sinn, wenn man bereit ist, viel Zeit darauf zu verwenden. Eine Gruppe, die sich z.B. nur 2x in der Woche trifft, braucht viele Wochen dafür. Da wäre es besser, alle Schüler, die das betrifft, in einen extra Schrift-Kurs zusammenzufassen und Sonderstunden zu geben, ggf. mit einem anderen Team. Ideal wäre ein Team, das sich auf Schrift spezialisiert und den Schrift-Kurs immer wieder anbietet.

Das bedeutet aber keineswegs, dass Schrift in unserem Unterricht nicht vorkommen darf. Wenn wir z.B. Bildkarten haben, auf denen die Worte auch geschrieben stehen, ist das eine gute Sache. Dann haben die Leute das schon mal gesehen, und es fällt ihnen leichter, wenn sie es hinterher richtig lernen.

Auch bei Abstrakta wie den Wochentagen ist es sinnvoll, eine Tabelle zu benutzen, wo die Tage auf Farsi und Deutsch stehen, weil das die Arbeit sehr erleichtert, und den Überfliegern etwas mehr Stoff gibt. Aber in diesem Stadium ist es nicht der Sinn der Sache, dass sie die geschriebenen Worte lernen.

Womit sollte man anfangen?

Na, mit dem, was man dringend braucht und überall sieht. Und das ist leider NICHT das Alphabet.

Je nach Leistungsstand der Gruppe fange ich mit einem oder wenigen geschriebenen Worten an, die sie auch wirklich überall geschrieben sehen. Die Wochentage zum Beispiel, die am Schwarzen (oder weißen) Brett hängen.

Zu jedem Buchstaben gehört ein Laut. Der sollte in diesem Zusammenhang geübt werden.

Dabei werden wir feststellen, dass ein ch, ein ei und ein sch viel häufiger vorkommen als ein und ein y.

Erst müssen sie Worte mit den bekannten Buchstaben gut lesen können, bevor wir neue dazu nehmen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Lesen und Schreiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.