Mülltrennung

Ich habe die Diskussion mal hierher verschoben. Bitte auf die Kommentare klicken.

Dieser Beitrag wurde unter Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Mülltrennung

  1. Megan sagt:

    Hi,
    es ist nur Kinderleicht, wenn du das ganze nicht von vornherein nicht doof oder überflüssig empfindest. Lese mal eine Ratgeber für englischen Ex-pats und du wirdst sehen, wir Leute über das Tennsystem sich lustig machen. Ich beachte es immer noch nicht durchgehend, weil ich in meinem Leben einfach anderes zu tun habe. Also, ja, es ist nicht als ob Ausländer das System nicht verstehen können. Wir können bloß nicht unbedingt verstehen, warum es euch so unglaublich wichtig sein soll.
    LG,
    Megan

    • Marianne sagt:

      Hallo Megan!
      Da hast Du uns den Spiegel vorgehalten…;-)
      Frage wäre: Gibt es ein paar „Minimalregeln“, mit denen man halbwegs durchkommt, ohne allzu sehr anzuecken?

      • Megan sagt:

        Narürlich! Trennen muss sein, damit Friede im Haus herrscht und die Nachbarn nicht aufregen, weil sie es gewohnt sind aber nicht weil Trennen an sich gut, wichtig und nachvollziehbar ist. Man muss unterscheiden zwischen der Kultur, die man hier als Ausländer vorfindet und mit der man umgehen muss, und dem was „richtig“ oder „normal“ ist. Trennen zB ist nicht richtig oder normal. Es gehört bloß zu der Kultur, genau so wie zB Ruhezeiten am Nachmittag. Man kann die Kultur erklären, ohne sie als maßgebende Regeln verkaufen zu wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.