Gruppe 3, Mittwoch, 23. März

Können:

Die Grundbedeutung von können ist: Eine Fähigkeit haben.

Kannst Du schreiben?

Ja, ich kann schreiben/nein, ich kann nicht schreiben. (In Ermangelung eines zweiten Lehrers kann man das mit einer Puppe o.ä. vormachen

Schnelles halbes Dutzend mit weiteren Fähigkeiten auf Kärtchen

Extras-Afghanen  Seite 8

Daraus fragen und Antworten: Kannst Du…? Ja, ich kann… /Nein, ich kann nicht

Dann bekommt jeder ein leeres Kärtchen mit der Aufgabe:

Male, was Du kannst. (Stifte mitbringen!)

Aus diesen Bildern entsteht das zweite halbe Dutzend.

Dieser Teil kommt aus einer Stunde von Gruppe 1

Gruppe 1, Dienstag, 2. Februar 2016

 

Das mit dem „haben“ hatten sie schon. Das kann man wiederholen.

Außerdem: Thannhauser S. 25: Die Monatsnamen, und die Ordnungszahlen. Beides muss man eigentlich nur lesen. (Wir lesen vor, sie sprechen nach). So was lernen sie gerne alleine auswendig.

Man kann auch in der Gruppe sprechen: Der erste Monat heißt Januar, der zweite Monat heißt Februar, u.s.w.

Das, was da steht, kann man erst mal mündlich machen.

(Vielleicht kannst Du erfragen, wie es mit ihren schriftlichen Kenntnissen steht). Grundsätzlich denke ich, das ist dran, wenn die Kinder in der Schule sind. Oder sollte man es als Hausaufgabe aufgeben?

Wiederholung vom letzten Mal

Aufnahmen machen.

Dieser Beitrag wurde unter Gruppe 3, Gruppen, Unterrichtsentwurf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Gruppe 3, Mittwoch, 23. März

  1. Claudia sagt:

    Heute war der Unterricht sehr effektiv. Nach Wiederholung der Jahreszeiten und Monate haben wir verschiedene Übungen mit haben, brauchen und können gemacht. Ich brauche ein Kopftuch. Gib mir bitte ein Kopftuch. Ich habe ein Kopftuch. Dabei habe ich das Whiteboard genutzt. Sie schreiben schon und können sich die Redewendungen so besser einprägen. Für zu hause haben alle Übungszettel bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.