Gruppe 1, Freitag, 11. März 2016

Da niemand widersprochen hat, teilen wir die Gruppen gleich so ein, wie wir sie zum Lesen und Schreiben benötigen. Die Reihenfolge und Schwerpunkte kann jede Gruppe selber festlegen.

Schnelles Dutzend: Werkzeuge, Nägel, Schrauben verschiedener Größe, (Hand)Bohrer, Pinselu.ä.

Kann jemand ein paar kleine Bretter mitbringen, die man bearbeiten kann? Dann macht es mehr Spaß   —Jürgen???

Es gibt Kärtchen, aber wer kann, bringt welche live mit.

Übung:

(Thomson schlägt vor, die Werkzeuge mit dem Ungeziefer zu verbinden: Töte die Fliege mit dem Hammer, töte die Maus mit der Beißzange. (Bei aller Liebe zu Thomson, ich überlege, ob es da nicht doch eine Alternative gibt…;-)

Leider kann immer nur einer die Befehle ausführen:

Bohre ein Loch in das Brett. Nimm die 5. Schraube und drehe sie in das Brett. Schlage einen Nagel in die Wand (Nur pantomimisch). Säge das Brett.

Nimm den Pinsel und male das… an.

Bohre 2 Löcher in das Brett. Ziehe den Nagel aus dem Brett und lege ihn auf die Zange u.s.w.

 

Danach gibt es Bilder, die man kommentieren kann: Einer schlägt einen Nagel in die Wand, zieht ihn wieder heraus, dreht eine Schraube hinein, einer schlägt sich mit dem Nagel auf den Daumen, Einer sägt den Ast ab, auf dem er steht, u.s.w.

 

2. Teil der Stunde:

Barbara, Helga: Alphabetisierung

Berit: Lesen und Schreiben üben

Anja, Jürgen: Lesen und Verstehen (Mit Logopädiemitteln arbeiten.)

Weitere Ideen zum Lesen sind hier.

Dieser Beitrag wurde unter Gruppe 1, Unterrichtsentwurf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Gruppe 1, Freitag, 11. März 2016

  1. Juergen sagt:

    Ich kann etwas Werkzeug mitbringen und auch ein paar Brettchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.