An alle, die neu einsteigen möchten

Liebe Interessentin, lieber Interessent!

Die Deutsch-AG besteht aus ca. 30 Leuten, meist Laien, die zwischen einer und drei Stunden in der Woche mitarbeiten.

Da inzwischen die meisten Profis für Geld Deutschunterricht anbieten und deshalb bei uns nicht (mehr) mitarbeiten, ist es kein Problem, wenn jemand kommt, der keine Ahnung hat. Unser jüngster Mitarbeiter ist 16, unsere älteste Mitarbeiterin 86. Wichtig ist aber, dass er/sie bereit ist, sich über unsere Methoden zu informieren und sie zu lernen.

Die Deutschstunden werden von einem Gruppenleiter oder einer Leiterin vorbereitet und auf dieser Internet-Seite veröffentlicht. Wer mitarbeiten will, muss sich anhand der Pläne vorbereiten und darauf achten, ob er selber Materialien mitbringen muss, oder ob sie mitgebracht werden. Wer etwas anders machen möchte als auf dem Plan, muss das vorher mit dem Leiter absprechen.

Es ist wichtig, sich mit den Methoden gut vertraut zu machen und sie richtig zu lernen. Wir machen ohnehin genügend Fehler, und die, die wir vermeiden können, sollten wir vermeiden. Es gibt in Deutschland jede Menge Sprachkurse, die abgebrochen werden, oder wo sich Schüler frustriert abwenden. Damit uns das nicht passiert, brauchen wir selber die Bereitschaft, an uns und unseren Methoden zu arbeiten.

Wer mal nicht kann, sollte rechtzeitig absagen. Wer Materialien mitbringen soll, und das nicht kann, sollte dies auch tun, sonst stehen die Anderen auf dem Schlauch.

Die Methode, mit denen (fast) jeder Anfänger anfängt, heißt „Das schnelle Dutzend“.

Hier ein Video-Clip dazu:

 

Auch eine Übung, genannt „Total Physical Response“ benutzen wir häufig:

 

Oben in der Navigation gibt es den Punkt „Wachsende Integration – Mehr als eine Methode“ . Da wird die Theorie beschrieben, und es gibt Musterlektionen.

 

Wir freuen uns auf jeden, der mitmacht.

Marianne

P.S.: Und wenn jemand lesen möchte, wie es NICHT laufen sollte, findet er das bei Susi Sorglos…;-)

Susi Sorglos

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Methoden, Wichtiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.